gemeinsam Brücken bauen

Kompetenzen stärken und Gemeinschaft erleben
Förderprogramm zum Ausgleich pandemiebedingter Nachteile für Schülerinnen und Schüler

Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus bietet dem Schulen seit dem letzten Schuljahr mit dem nachhaltig angelegten Programm „gemeinsam Brücken bauen“ eine gute Möglichkeit an, Pandemie bedingte Lernrückstände bei den Schülerinnen und Schülern abzubauen.
Zum einen offeriert dieses Brückenprogramm zusätzlichen Förderunterricht in den Hauptfächern am Nachmittag bereits seit den Pfingstferien des letzten Schuljahres. Zum anderen ermöglichte es eine Sommerschule in der ersten und letzten Woche der Sommerferien.

Brücken bauen 1 webDie Studentinnen freuen sich auf die Sommerschule

Nicht nur der Alltag unserer Kinder verlief im letzten Schuljahr mit Homeschooling, Wechselunterricht und Maskenpflicht anders als normal, auch die großen Ferien waren für manche*n Schüler*in anders als gewohnt. Um die durch die Covid 19 entstandenen Lerndefizite aufzuholen, konnten die Schülerinnen und Schüler der Realschule Neutraubling zwei Wochen im August und Anfang September freiwillig die Schulbank drücken. „Sommerschule“ hieß das ehrgeizige Projekt, das durch zusätzliche Lernstunden in den Ferien „Brücken bauen“ sollte.
So hatten sich für die Sommerschule an der Realschule Neutraubling circa 50 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 angemeldet. Diesen wurde täglich am Vormittag von 9:00 bis 12:00 Uhr Unterricht in den Kernfächern wie Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, BWR, Physik und Chemie angeboten. Neben einigen Lehrer*innen der RSN, die sich freiwillig gemeldet hatten, unterrichteten auch Student*innen der Universitäten Regensburg, Passau und München an unserer Schule. Anschließend an den Vormittagsunterricht hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit, sich von Tutoren*innen – einer Gruppe von Abschlussschülern aus den 10. Klassen, die sich freiwillig für diesen Dienst gemeldet hatten - den Unterrichtsstoff noch vertiefend erklären zu lassen.
Insgesamt verlief die Sommerschule äußerst erfolgreich. Die Lehrer*innen hatten wie immer einen sehr guten Job gemacht und die Student*innen freuten sich über die wertvolle Praxiserfahrung, die meist in den Seminaren an den Unis fehlt.

Brücken bauen 3 webJulia unterrichtet Deutsch in der 5. Klasse

Brücken bauen 2 webFrau Cabarth wiederholt die Aufsatzarten mit der 8. Klasse

Brücken bauen 4 webSchülerinnen und Schüler in der Sommerschule

Brücken bauen 5 webSilke vergibt die Preise beim Mathe Quiz

Das Programm „gemeinsam Brücken bauen“ wird nun im neuen Schuljahr 2021/ 2022 fortgesetzt. Aus den Reihen der Student*innen konnten wir drei Lehramtsstudierende gewinnen, die für das gesamte Schuljahr Förderunterricht in den Fächern Englisch, Mathe und Physik am Nachmittag anbieten. In diesen Stunden werden Inhalte des jeweiligen jahrgangsstufenbezogenen Lehrplans wiederholt und gezielte Übungen je nach Bedarfslage der Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Wir sind sehr froh über das Engagement der Nachwuchslehrkräfte, die hoch motiviert und mir innovativen Methoden den Schulalltag an der Realschule Neutraubling bereichern.
Nur gemeinsam ist es möglich Brücken zu bauen. Deshalb möchte ich mich im Namen der gesamten Schulleitung sehr herzlich bei allen Kolleg*innen und Studierenden bedanken, die das Projekt Sommerschule an der Realschule Neutraubling erst ermöglicht und so engagiert mitgetragen haben und bei dem Team der Studentinnen an unserer Schule, die jede Woche zuverlässig ihren Unterricht absolvieren. Last but not least geht ein großes Dankeschön an Frau Marion Hackl für die große Unterstützung bei den zahlreichen Verwaltungsaufgaben und an meinen Kollegen Herrn Konrektor Christian Reisinger für die Erstellung der Sommer - Stundenpläne.